Auracher neuer Vorsitzender, Löschner wird Vize

Rochade beim ERC Waldbronn: Auracher übernimmt, Löschner wird Vize
Feierlichkeiten zum 40-jährigen Vereinsjubiläum und Silvester-Eisgala geplant

Im Jahr des 40-jährigen Vereinsjubiläums hat die Mitgliederversammlung am 29.09.2021 einstimmig den zukunftsgerichteten Umbau des Vorstandes beschlossen: Volker Auracher (48) wurde zum Vorsitzenden gewählt, Carlheinz Löschner (73) zum stellvertretenden Vorsitzenden. Das neue/alte Duo hatte die Mandate zuvor in umgekehrter Reihenfolge inne, Löschner den Vorsitz bereits seit 15 Jahren. Die Rochade war seit langem vorgesehen und von Carlheinz Löschner selbst initiiert, um den Verein zukunftsgerichtet in der Führung zu verjüngen und die
langjährige Erfahrung zu erhalten. Alle anderen Vorstandsmitglieder wurden unverändert bestätigt.

„Es ist eine große Ehre und hohe Verantwortung dem Waldbronner Eissportverein, der über 300 Mitglieder aus der gesamten TechnologieRegion Karlsruhe und darüber hinaus vereint, vorstehen zu dürfen“, so Volker Auracher, der frischgebackene Vorsitzende. „Ich bedanke mich bei Carlheinz Löschner für die ausgezeichnete Arbeit über all die Jahre und für sein Vertrauen, den Staffelstab an mich weiterzureichen. Ich freue mich auf die nun beginnende Saison 2021/2022 und die kommenden Jahre“, so Auracher weiter. Seine Ziele werden insbesondere die Wiederaufnahme aller sportlichen Aktivitäten und Wettkämpfe nach der langen Corona-Pause sein, die Stabilisierung der Jugendmannschaften, denen ein kompletter Jahrgang fehlt, sowie weiterhin die Unterstützung der privaten Eistreff-Betreibergesellschaft, zu der der ERC als einer der Gründungsgesellschafter zählt.

Auch das 40-jährige Vereinsjubiläum soll nicht zu kurz kommen. Der Verein plant Feierlichkeiten im Rahmen des „Tag des Eissports“ am 07.11.2021 und insbesondere zur Silvester-Eisgala am 31.12.2021, welche zum 11. Mal ein buntes Programm mit eigenen Eiskunstläufer_innen, externen Showacts und der Neuinterpretation des US-amerikanischen Disney-Musicals „Aladdin“, welches auf dem orientalisch-chinesischen Märchen „Aladin und die Wunderlampe“ basiert, stattfindet.